"I am Farkhunda"

Pressemitteilung:

28. Kölner Tanz- und Theaterpreise 2017 –

Die Nominierungen des 2. Halbjahres


Zum 28. Mal werden am Montag, 4. Dezember um 19.30 Uhr die Kölner Tanz- und Theaterpreise im Haus der SK Stiftung Kultur, Im Mediapark 7, verliehen. Die Jury traf sich zum zweiten Mal in diesem Jahr, um die Nominierungen aus den Neuproduktionen der letzten Monate festzulegen. In diesem Jahr werden wieder insgesamt sieben Preise übergeben.

Die Jury – Dr. Rita Kramp, Melanie Suchy und Thomas Linden – des mit 5.000 Euro dotierten Kölner Tanztheaterpreis zur Verfügung gestellt von der TÜV Rheinland Stiftung nominierte aus 14 Stücken  vier Produktionen:

  • "I am Farkhunda, in der Reihe 24meterhoch3-Tanz, Tanztheater von Bibiana Jiménez, Theater der Keller in Kooperation mit ZAIK, Choreografie und Tanz: Bibiana Jiménez, im Theater der Keller...




 
Kölsche Mädche - Juni 2017

  


                                

O-Ton
Kulturmagain mit Charakter

Als kölsche Mädche noch fromm waren

... Eindrucksvoll, wie geschickt Bibiana Jiménez ihre Bewegungssprache dem Thema anpasst.
Das Tanzensemble führt das Mammut-Ritual mit gebotener Intensität und professioneller
Präzision aus. Und die etwa 150-köpfige Besucherschar folgte dem Event mit großer
Aufmerksamkeit.
Man darf gespannt sein, wie die Choreografin im nächsten Jahr den dritten
Teil der Trilogie gestalten wird, wenn es um den Prozess der als Hexe angeklagten Katharina

Henot gehen wird.
Pedro Obiera

https://o-ton.online/aktuelle_auffuehrung/koeln-koelsche-maedche-obiera-170601/


"XX" Fortuna 2016


                 

            

Opernnetz
Kulturmagazin mit Charakter
Toll trieben es die Römerinnen
„XX“ FORTUNA
1. September 2016(Premiere)
... In vierzehn kurzen Szenen an verschiedenen Standorten des Museums entspinnt sich ein kaum zu entwirrendes Spiel um Macht und Lust zwischen den Figuren,... Für die einzelnen Szenen entwickelte Bibiana Jiménez eine differenzierte und kreative Palette unterschiedlicher Bewegungsformationen.
...Das Publikum verfolgt die Präsentation äußerst aufmerksam. Warten wir aufTeil zwei des Triptychons.
Pedro Obiera



ROCKABY 2015




"Der Traum von Fridu" 2015




"Alltäglische Apokalypse" 2014